das WORT

das WORT an dich
schau an, was dich bewegt
räum weg, was dich trennt
mach gerade, was schief ist
öffne dein herz
und höre
das WORT
#bereitsein

Was tue ich, um bereit zu sein?

/ak

hören

mein vater konnte nicht glauben
was er hörte
er zweifelte an den worten des engels
wurde stumm

meine mutter war alt
und konnte ihr glück nicht fassen
was gesagt worden war
sie zog sich zurück

ich
spüre DEINEN ruf in mir
gehe in die wüste
suche DICH in mir
und warte

was heißt
#bereitsein

/ak

vorbereitet

vorbereiten
dem stern folgen
mich aufrichten und mut fassen
ER kommt
und bringt Erlösung
#bereitsein

Was brauche ich, um bereit zu sein?

/ak

Angesicht

DEIN Angesicht
in jedem Menschen
suchen und finden
überall auf der Welt
und ein Stück reicher weiter gehen
Amen.

/ak

Gleichgewicht

Gleichgewicht
in Balance bleiben
meine Mitte finden
wenn ich ins Ungleichgewicht komme
dann falle ich um

geben und nehmen
Ich nehme nicht zu viel
und gebe nicht zu viel
Ich lasse mich beschenken
und beschenke andere

/ak

mutig sein

Ich sehe, wie er mit dem Stein spielt.
Ich höre, die Worte, die er schreit.

„WEG HIER“
„IHR HABT HIER NICHTS VERLOREN“
„WIR WOLLEN DICH NICHT“

Ich erschrecke.
Ich habe Angst.
Was passiert hier?

Ich denke an Jesus.
Wie sehr hat er die Menschen geliebt.
Er hat gerade mit denen zusammen gesessen und gegessen,
die von uns nicht gewollt sind.

Was hätte er gesagt? Was getan? –

Ich trete vor.
Ich sage,
„NEIN – so ist das nicht!“
„Ihr seid willkommen. Du bist willkommen.“
„Ich mache gern Platz für Dich und teile das, was ich habe, mit Dir.“

Ich bin nicht so laut,
aber ich bleibe beharrlich
und gebe nicht auf!

/ak

#weltflüchtlingstag #neinsagen #mutigsein #gemeinsam

Rette mich

rette mich
an manchen tagen

rette mich
aus manchen situationen

rette mich aus
arbeitslosigkeit
krankheit
einsamkeit
überforderung
verletztheit
unterforderung
armut

rette mich vor
hochmut
narzissmuss
blindheit
geiz
bequemlichkeit
egoismuss

und manchmal vor mir selbst

/ak

unverhofft

unverhofft kommt oft
sagt frau
mann auch

unverhofft
DEINE Nähe geschenkt bekommen
unverhofft
dem Geist beim Arbeiten zusehen
unverhofft
spüren: DU bist an meiner Seite

unverhofft
DEINE Stärke

Danke.

/ak

nett sein

nett sein
sagen, was erwartet wird
mund halten, wenn es unbequem wäre
zusehen, wenn etwas schlecht läuft

unbequem sein
einstehen für Menschen, Umwelt, Freunde
damit es gerecht zugeht
damit Teilhabe für alle möglich ist
damit alle noch etwas von Gottes Schöpfung haben

nett sein ist wichtig
unbequem sein auch
nicht immer ist nicht nett ein Quertreiber
nicht immer ist unbequem ein Menschen- oder Umweltretter

Wie war Jesus?
Wie bin ich?

/ak

nach der Feier

nach der Feier ist vor der Feier
sagen doch immer alle
aufgeräumt werden muss trotzdem
und kleinen Freudenkater verspüre ich auch

gestern noch waren alle voller Angst
dann diese Riesenüberraschung
nicht alle Tage sieht man Feuer vom Himmel fallen
kein Schaden entstanden
sondern nur Mut und Kraft und Geistkraft bekommen

schon morgen will jeder von uns aufbrechen
und davon erzählen
jedem, der es hören will
und auch denen, die kein Ohr dafür übrig haben

ich bin begeistert
ich bin aufgeregt
ich freue mich auf das, was kommen wird

/ak