Im neuen … unser Rückblick

Goodbye 2020
Du warst ein turbulentes Jahr.
Voller Höhen und Tiefen.
Viele gute Menschen sind an einen anderen Ort gegangen.
Wir tragen unsere Masken seit diesem Jahr für jeden sichtbar.
Wir waren viel zu Hause und habe erlebt, wie es ist, ohne andere Menschen zu sein.
Wir haben aber auch intensive Gemeinschaft erleben dürfen, obwohl wir viel zu Hause waren. Dafür sind wir dankbar.
Das Jahr 2020 hat uns veränderter zurück gelassen als viele andere Jahre.
Wir geben keine Hand mehr zur Begrüßung.
Wir umarmen niemanden.
Das Traurige wie das Gute haben wir zurück in DEINE Hände, guter Gott gelegt.
2021 liegt nun vor uns. Vieles das mal alt vertraut war, werden wir hoffentlich wieder neu entdecken dürfen. Wir bleiben optimistisch.

Für Espresso.Church war das vergangene Jahr auch ein intensives Jahr.
Seit 1.1.2017 am Start
Seit März sind wir intensiver Tat für Tag für Euch da.
Seit April gibt es unseren Espresso-Talk.
Auch seit April unser Format „Ihr fragt. Wir antworten.“
Pfingsten haben wir in diesem Jahr mit Euch eine Pfingstnovene gebetet.
Seit Juni sind wir eine Privatinitiative
und damit auf Eure Unterstützung angewiesen.
Ab dem 5. Januar 2021 werden wir aus Kostengründen unser messengerdienst einstellen müssen. Das finden wir traurig, geht aber leider nicht anders.
Folgen könnt Ihr uns weiter per Mail oder auf Facebook oder auf Instagram – schreiben geht da auch immer – auch direkt an kontakt @ espresso . church

Am Abend des ersten Tages wünschen wir Euch einen guten Start in ein – hoffentlich – friedvolles Jahr 2021. Bleibt gesund!
Mathias und Angelika

Frag‘ doch mal

abstand halten
zu hause sein
für sich sein
nur in familie oder ganz allein?

sehnsucht haben
nach draußen gehen
mit anderen leben
ins kino, theater, restaurant, bibliothek
das leben spüren

Wir alle leben zur Zeit in dieser Spannung. Der Schutz der Gemeinschaft wiegt mehr als die Sehnsucht des Einzelnen.
Wir haben darüber nachgedacht, dass es grad so viele Fragen gibt, die uns bewegen. Menschen machen sich Sorgen. Menschen fühlen uns allein.

Wir laden Dich ein, schreib uns Deine Fragen.
Darunter sind bestimmt auch Gedanken oder Überlegungen, die für alle in unserer Community interessant sein könnten. Deshalb werden wir solche Fragen in den nächsten Tagen jeweils mit einem kurzen Video beantworten.

Wir sind gespannt, was Euch bewegt.
Für alle anderen Fragen gilt nach wie vor:
Espresso.church bleibt für Dich #ansprechbar und es bleibt unter uns! ❤️

leergeraeumt

Jesus auf dem roten Teppich, den Menschen ihm bereitet haben. Die mühsam gewaschene Kleidung wird ausgebreitet auf der Erde, damit ER, Jesus, wie ein Popstar auf einem Esel in Jerusalem einziehen kann.

Ich stelle mir vor…
den Tumult
die Aufregung
die Begeisterung
die Freude
die Hoffnung
die vielen Stimmen, die durcheinander rufen
HOSIANNA! HOSIANNA! HILF DOCH! RETTE UNS!
Hilf doch. Rette uns.
Zieh ein in unsere Tage und stärke uns.
Nimm von uns Angst und Sorge
und schenke uns Hoffnung und Zuversicht.

#gemeinsamstark #takewhatyouneed #stayathome #ostern #osternzuhause #ansprechbar #wirfuerdich

/ak

Freunde

Freunde sind mir die, mit denen ich
essen und trinken und reden kann.

Freunde sind mir die, mit denen ich
lachen und meine Lasten tragen kann.

Freunde sind mir die, mit denen ich
beten, trauern und hoffen kann.

Freunde sind mir die, mit denen ich
über Jahre und Entfernungen verbunden bin.

Freunde sind mir die, mit denen ich
wachsen und alt werden kann.

Freunde sind mir die, bei denen
es mir weh tut, versage ich
es mir weh, wenn ich verraten werde
dann habe ich mir mehr als nur die Haut verletzt.

#staytogether #gemeinsamstark #zuhören #miteinnaderallesteilen #zuallenzeiten

/ak

Umwege gehen

Espresso.Church muss umziehen.

Whats-App und Facebook möchten verhindern, dass über Ihre Kanäle Spam an die User’innen verschickt wird. Deshalb ist es ab Dezember nicht möglich, dass wir unsere Espressi überraschend und unplanbar über diese Dienste verschicken.

Schweren Herzens haben wir uns entschieden, dass wir umziehen. Überraschend und unplanbar ist weiterhin möglich über die App Telegram. Diese könnt Ihr im Store Eures Handys, Tabletts oder Computers herunterladen.

Herzliche Grüße, Euer Espresso-Team