Im neuen … unser Rückblick

Goodbye 2020
Du warst ein turbulentes Jahr.
Voller Höhen und Tiefen.
Viele gute Menschen sind an einen anderen Ort gegangen.
Wir tragen unsere Masken seit diesem Jahr für jeden sichtbar.
Wir waren viel zu Hause und habe erlebt, wie es ist, ohne andere Menschen zu sein.
Wir haben aber auch intensive Gemeinschaft erleben dürfen, obwohl wir viel zu Hause waren. Dafür sind wir dankbar.
Das Jahr 2020 hat uns veränderter zurück gelassen als viele andere Jahre.
Wir geben keine Hand mehr zur Begrüßung.
Wir umarmen niemanden.
Das Traurige wie das Gute haben wir zurück in DEINE Hände, guter Gott gelegt.
2021 liegt nun vor uns. Vieles das mal alt vertraut war, werden wir hoffentlich wieder neu entdecken dürfen. Wir bleiben optimistisch.

Für Espresso.Church war das vergangene Jahr auch ein intensives Jahr.
Seit 1.1.2017 am Start
Seit März sind wir intensiver Tat für Tag für Euch da.
Seit April gibt es unseren Espresso-Talk.
Auch seit April unser Format „Ihr fragt. Wir antworten.“
Pfingsten haben wir in diesem Jahr mit Euch eine Pfingstnovene gebetet.
Seit Juni sind wir eine Privatinitiative
und damit auf Eure Unterstützung angewiesen.
Ab dem 5. Januar 2021 werden wir aus Kostengründen unser messengerdienst einstellen müssen. Das finden wir traurig, geht aber leider nicht anders.
Folgen könnt Ihr uns weiter per Mail oder auf Facebook oder auf Instagram – schreiben geht da auch immer – auch direkt an kontakt @ espresso . church

Am Abend des ersten Tages wünschen wir Euch einen guten Start in ein – hoffentlich – friedvolles Jahr 2021. Bleibt gesund!
Mathias und Angelika

Kommentar verfassen