2 Gedanken zu “Wunsch

  1. Ich halte in diesen Tagen mein jüngstes Grosskind in den Armen. Jeden Tag darf ich es an mich drücken, seine Wärme spüren, mein Liebe geben. Da heilt etwas, wenn so ein Baby in meinen Armen einschläft. ich glaube, das ist das Wunder des Jesukindes in der Krippe. Seine Unschuld und gleichzeitig die Heilung die es bringt. Da bleiben keine Wünsche mehr offen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s